Juve wollte Bruno Guimaraes im Januar

28.04.2022 um 13:08 Uhr - Update: 18:22 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
bruno guimaraes
Foto: / Getty Images

Bruno Guimaraes ist Juventus Turin im vergangenen Wintertransferfenster durch die Lappen gegangen. "Ja, es gab tatsächlich einige Kontakte mit Juventus", bestätigt Berater Alexis Malavolta gegenüber Tuttojuve. "Der Januar ist ein schnelles Zeitfenster für Verhandlungen, wir konnten uns nicht allzu viel Zeit lassen."

Die Alte Dame hatte sich aber offenbar nicht nur im zurückliegenden Winter mit Malavolta in Verbindung gesetzt. Im ersten Pandemie-Wechselfenster sei bei Olympique Lyon die Möglichkeit eines Wechsels erfragt worden, berichtet Malavolta: "Juve war bereits interessiert, aber der Vorschlag einer Leihe mit Kaufoption wurde ausgeschlossen."

Das neureiche Newcastle United erhielt im Januar schließlich den Transferzuschlag und zahlte etwas mehr als 40 Millionen Euro an Lyon. Mit drei Toren und einer Vorlage in den letzten drei Partien hat Guimaraes großen Anteil daran, dass sich Newcastle inzwischen aller Abstiegssorgen entledigt hat.

Verwendete Quellen: Tuttojuve