Juventus Turin: WM-Held soll im zweiten Anlauf kommen

05.01.2023 um 14:47 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
rodrigo de paul
Rodrigo de Paul wird von Juve umworben - Foto: / Getty Images

Rodrigo de Paul spielte von 2016 bis 2021 für Udinese Calcio, dann wechselte er zu Atletico Madrid. Wenige Monate vor seinem Abschied aus der Serie A war auch Juventus Turin heiß auf seine Unterschrift, bekam aber einen Korb.

Wie TuttoJuve berichtet, wollen die Bianconeri einen zweiten Anlauf beim frischgebackenen Weltmeister nehmen. Juve forciert demnach einen Winter-Wechsel des Mittelfeldakteurs, hofft auf ein Leihgeschäft mit Kaufoption.

Atletico Madrid soll bereit sein, Rodrigo de Paul aus seinem bis 2026 gültigen Vertrag zu entlassen, fordert aber dem Vernehmen nach 40 Millionen Euro Ablöse und damit fünf Millionen mehr, als man 2021 an Udinese Calcio überwiesen hatte.

De Paul genießt in der laufenden Spielzeit das Vertrauen von Diego Simeone nur eingeschränkt. In der ersten Saisonhälfte kam der zentrale Mittelfeldspieler erst zu einem Ligaeinsatz über 90 Minuten, elfmal reichte es immerhin zu einem Teilzeiteinsatz.

Verwendete Quellen: TuttoJuve