Juventus Turin :Manager erklärt: Warum Juventus auf Gianluigi Donnarumma verzichtete

gianluigi donnarumma ac mailand 10
Foto: Fabrizio Andrea Bertani / Shutterstock.com
Werbung

"Es hätte keinen Sinn gemacht, das zu tun, was PSG getan hat. Das heißt, es war nicht angemessen", sagte Cherubini gegenüber der Sporttageszeitung Tuttosport. Es sei nicht notwendig, "zwei Top-Torhüter im Kader zu haben."

Donnarumma sitzt nach seinem ablösefreien Wechsel vom AC Mailand zu PSG bisher auf der Bank. Der dreimalige Champions-League-Sieger Keylor Navas genießt das Vertrauen von Coach Mauricio Pochettino.

Hintergrund

"Juventus Turin glaubt weiter an Wojciech Szczesny"

Juve setzt auch weiterhin auf Wojciech Szczesny (31, Vertrag bis 2024), bemühte sich daher nicht mit letzter Konsequenz um Donnarumma.

Cherubini: "Juventus hat einen Torhüter mit einem langen Vertrag und einer Zuverlässigkeit, an die wir weiterhin glauben. Daher hatten wir das Gefühl, dass Ersatz keine Priorität hatte."

Video zum Thema