Anzeige

Juventus Turin :Marotta stellt klar: Leonardo Bonucci wollte Juventus verlassen

leonardo bonucci 2018 300
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Anzeige

"Solche Entscheidungen werden meist von den Spielern getroffen", sagte der Sportdirektor, als er auf den Wechsel des Nationalverteidigers angesprochen wurde: "Die Spieler bestimmen über ihr Schicksal."

Beppe Marotta weiter: "Bonucci hat eine Entscheidung getroffen, und Juventus behält keine Spieler, die uns mitteilen, dass sie weg wollen. Wir haben aber kein schlechtes Verhältnis zu ihm."

Das Verhältnis von Bonucci und Juve-Coach Max Allegri hingegen war alles andere als gut. Der Abwehrchef brüllte seinen Chef öffentlich an, der Übungsleiter warf seinen Abwehrchef vorübergehend aus dem Kader.

Eine weitere Zusammenarbeit hätte wohl Probleme bereitet. Also einigten sich Juventus und Milan auf eine Ablösesumme von 42 Millionen Euro für Bonucci. Der italienische Nationalverteidiger erhielt bei den Rossoneri auf Anhieb die Kapitänsbinde.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige