Serie A Matthijs de Ligt: Astronomisches Gehalt setzt Juve unter Druck

getty matthijs de ligt 22040119
Foto: / Getty Images

Es wirkt dem Vorgehen des FC Barcelona im Winter/Herbst sehr ähnlich. Damals hatten die Blaugrana unter anderem den Vertrag mit Marc-Andre ter Stegen vorzeitig verlängert, um das Gehalt des Torhüters aufgrund der finanziellen Verluste inmitten der Corona-Pandemie nach unten zu korrigieren.

Juventus Turin strebt dem offenbar nach und könnte demnächst Anpassungen beim Salär von Matthijs de Ligt vornehmen. Laut Calciomercato.com hat sich der Niederländer für einen Verbleib im Piemont entschieden. Juve habe nun Verhandlungen angesetzt, in denen um eine Vertragsverlängerung sowie dem Verzicht auf Teile des Gehalts gebeten werde. De Ligt gehört mit zwölf Millionen Euro Nettojahresgehalt zu den Topverdienern.

Um den 22-Jährigen rankten sich in den letzten Wochen und Monaten allerhand Wechselmythen. Der FC Chelsea sowie der FC Barcelona sollen beim Management des niederländischen Nationalspielers vorstellig geworden sein. Ein Wechsel kommt allerdings nicht infrage.

Juventus Turin

Juve ist zu Einsparungsmaßnahmen gezwungen, weil das Defizit im ersten Halbjahr mit 119 Millionen Euro angewiesen wurde. Im Vorjahr hatte sich aufgrund der Auswirkungen der Corona-Pandemie bereits ein Rekordverlust von 209 Millionen Euro ergeben.