Juventus Turin

Matthijs de Ligt spricht über "schwierige" Beziehung zu Cristiano Ronaldo

getty de ligt ronaldo 22040528
Foto: / Getty Images

Erlebnisberichte darüber, dass sich Spieler von der bloßen Anwesenheit von Cristiano Ronaldo eingeschüchtert fühlen, sind nicht neu. Matthijs de Ligt ging es in seiner ersten Saison bei Juventus Turin ebenfalls so.

"Am Anfang war es schwierig, weil ich ein sehr respektvoller Typ bin. Vielleicht war ich ihm gegenüber sogar zu respektvoll", sagt de Ligt bei Paramount Plus über die Beziehung zu Ronaldo. Das angespannte Verhältnis löste sich aber schnell: "Dann habe ich gemerkt, dass wir alle Teil des gleichen Teams sind und dann wird man zu Kollegen oder sogar guten Freunden."

Juventus Turin

De Ligt war im Sommer 2019 für weit über 80 Millionen Euro von Ajax Amsterdam ins Piemont gewechselt. Ronaldo hatte sich ein Jahr zuvor für den Schritt von Real Madrid zum italienischen Rekordmeister entschieden. De Ligt fühlt sich in Turin mittlerweile sehr wohl und kann im Juve-Dress auch mit Leistung überzeugen.

Es gab aber auch einen Spieler, mit dem die Chemie auf Anhieb stimmte. "McKennie ist definitiv der Netteste. Er scheint in einer eigenen Welt zu leben und ist sehr lustig", berichtet de Ligt. "Seit seiner Ankunft hat er sich auf dem Spielfeld sehr verbessert. Jede Mannschaft braucht so einen Spieler, mit dem es Spaß macht."