Matthijs de Ligt: Vertragsverhandlungen mit Juve – kreative Lösung geplant

16.11.2021 um 14:23 Uhr
von Andre Oechsner
Transferexperte
Unser Fachmann für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball und die Bundesliga. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
matthijs de ligt 2021 4
Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Juventus Turin und Matthijs de Ligt stecken aktuell die Köpfe zusammen. Grund hierfür ist laut der Tuttosport die Absicht, das noch bis 2024 laufende Arbeitspapier vorzeitig zu verlängern. Die Sondierungen mit dem geschäftigen Berater Mino Raiola sollen schon im Gang sein.

Der begonnene Austausch würde zwar noch am Anfang stehen, alle Parteien ziehen allerdings am selben Strang und planen, die Zusammenarbeit weiterzuführen. Die Tuttosport schreibt im Zuge dessen von einer "kreativen Lösung", die sich in den kommenden Wochen oder Monaten ergeben könnte.

Vorstellbar wäre eine Ausweitung um nur ein Jahr und im Zuge dessen wird die Ausstiegsklausel, die ab Sommer 2022 gültig ist und sich auf 120 Millionen Euro beläuft, verringert. Womöglich wird im Hinblick dessen auch noch das Gehalt des Niederländers angepasst.

Juventus Turin

De Ligt gehört mit rund acht Millionen Euro netto plus Zusatzvereinbarungen in Turin zu den Schwerverdienern. Der 22-Jährige reift an der Seite der Altmeister Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci und drängt sich bei der Alten Dame immer mehr in den Vordergrund.

Verwendete Quellen: Tuttosport
Auch interessant