Juventus Turin Maurizio Sarri: Cristiano Ronaldo wollte bei Juve nicht als Mittelstürmer spielen

cristiano ronaldo 2021 12
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com

Mit dieser Nachfrage hat Maurizio Sarri wahrlich nicht gerechnet. Im Anschluss an den 3:0-Auswärtssieg von Lazio Rom gegen Cagliari Calcio ist der Trainer der Biancocelesti zu Cristiano Ronaldo befragt worden. Der Superstar stand am Wochenende mal wieder im Fokus.

Sky Sport Italia hat Sarri danach befragt, ob es stimme, dass sich Ronaldo während der gemeinsamen Zeit bei Juventus Turin weigerte, als Mittelstürmer zu spielen.

"Cristiano hat in seiner Saison bei mir mehr Tore (31) in der Serie A erzielt als in jeder anderen", gab Sarri auf Nachfrage zu Protokoll. "Er war bereit, in einigen Spielen als Mittelstürmer zu spielen, wenn wir eine Notsituation hatten. Die Idee, das regelmäßig zu tun, gefiel ihm aber nicht besonders."

Juventus Turin

In England gibt es heiße Diskussionen um Ronaldo, der im Derby zwischen Manchester City und Manchester United nach offiziellen Angaben verletzungsbedingt fehlte. Für Sarri waren Ronaldos Vorgaben offensichtlich kein großes Problem. Der Übungsleiter wog ab.

"In solchen Situationen stellt man die Gewissheiten, die ein Spieler hat, in Frage", führte Sarri aus. "Ronaldo hat 35 bis 40 Tore pro Saison erzielt, indem er auf dieser breiteren Position begann, daher war es für ihn eine fast absurde Forderung. Bei seiner Spielweise ist das aber verständlich."