Juventus Turin :Merih Demiral zieht Juve-Abgang in Betracht

merih demiral
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Werbung

Die anderthalbjährige Zusammenarbeit zwischen Merih Demiral und Juventus Turin ist wahrlich keine Erfolgsstory. Ein Kreuzbandriss legte den Türken in der Vorsaison lange lahm. Aufgrund der Corona-Unterbrechungen kam er aber sogar noch zu einem Einsatz.

In der neuen Spielzeit kam er bis zur Wiedergenesung von Giorgio Chiellini in der Meisterschaft regelmäßig zum Einsatz. Ins Turiner Champions-League-Aufgebot wurde Demiral allerdings nicht berufen.

Laut der türkischen Zeitung FANATIK ist der 22-Jährige reichlich unzufrieden über die aktuellen Gegebenheiten. Dies soll zur Folge haben, dass er Juve noch im laufenden Januar-Transfermarkt verlassen möchte.

Hintergrund


In der Planungsabteilung des italienischen Serienmeister scheint Demiral mit seinem angeblichen Gesuch aber noch nicht vorstellig geworden zu sein. Laut der GAZZETTA DELLO SPORT ist Juve grundsätzlich nicht bereit, den Nationalspieler im Winter abzugeben.

Die letzten Wochen fiel Demiral aufgrund einer Muskelverletzung aus, verpasste nach seiner stark aufsteigenden Form sechs Serie-A-Spiele. Gegen Udinese Calcio (4:1) am Wochenende saß er erstmals wieder auf der Bank. Demirals Vertrag ist noch bis 2024 gültig.