Juventus Turin

Miralem Pjanic: Warum seine Juve-Rückkehr scheiterte

01.09.2021 um 20:41 Uhr
miralem pjanic 2019 03 01
Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock.com
Video zum Thema

Miralem Pjanic ist eines der großen Transfermissverständnisse des FC Barcelona in den vergangenen Jahren. 2020 im Tausch mit Arthur (24) von Juve gekommen, spielte der Routinier unter Coach Ronald Koeman keine Rolle.

Kein Wunder, dass die Katalanen den Großverdiener in der vergangenen Transferperiode loswerden wollten. Juventus Turin klopfte an, Pjanic war wechselwillig und dem Vernehmen nach bereit, Gehaltseinbußen in Kauf zu nehmen. Aber offenbar war Pjanics Opferbereitschaft nicht groß genug.

Die Bianconeri boten Pjanic 3,5 Millionen Euro netto pro Jahr und hofften, dass Barça beim geplanten Leihgeschäft Gehalt zuschießt. Barcelona wollte aber keine Gehaltskosten für den Bosnier übernehmen, der im Camp Nou angeblich mit zehn Millionen Euro bezahlt wird.

Juventus Turin

Verwendete Quellen: Gazetta dello Sport

Miralem Pjanic: Hintergrund