Vorsicht, Bayern :Juventus Turin mischt im Havertz-Poker mit

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Obwohl Kai Havertz in den vergangenen Wochen einen größeren Durchhänger hatte, gehört er trotz allem zu den größten Fußballtalenten Deutschlands.

Umgarnt wird der 20-Jährige bisweilen von Ausnahmeklubs wie dem FC Bayern oder dem FC Liverpool.

Das italienische Portal CALCIOMERCATO bringt in einer Meldung Juventus Turin ins Spiel. Demnach beobachtet der italienische Dauermeister Havertz' Werdegang.

Neben dem Leverkusener soll auch Leroy Sane auf dem Juve-Beobachtungszettel stehen.

Aus der Branche ist zu vernehmen, dass sich Bayer 04 im kommenden Sommer eine dreistellige Millionenablöse erwartet. Panik kommt in den Geschäftsräumen des Werksklubs im Sinne des bevorstehenden Abgangs jedoch keine auf.

"Wir gehen sehr unaufgeregt mit dem Thema um. Mit ihm, der Familie und auch mit dem Berater haben wir ein sehr gutes Verhältnis", sagte Leverkusens Geschäftsführer Rudi Völler Mitte Januar. Havertz' Vertrag ist noch bis 2022 datiert.

Anzeige