Juventus Turin Moise Kean: Juve will Ausleihe beenden – "Nachfolger" steht schon fest

moise kean 2021 4
Foto: ph.FAB / Shutterstock.com

Mit großen Hoffnungen war die Wiedervereinigung von Juventus Turin und Moise Kean (22) verbunden. Seine Rückkehr ins Piemont darf bis heute als Missverständnis interpretiert werden. Lange will sich Italiens Serienmeister das offenbar nicht mehr antun.

Dem Corriere dello Sport zufolge befinden sich Juve und der FC Everton im Austausch, die Alte Dame will im Sommer eine Lösung finden und sich danach einen neuen Stürmer holen. Dabei soll es sich um Giacomo Raspadori (22) vom Ligakonkurrenten US Sassuolo handeln.

Massimiliano Allegri hat Kean in dieser Saison lediglich zehnmal in der Ligastartelf aufgeboten, dort kommt der Leihspieler auf vier Tore. Die Vereinbarung zwischen Juve und Everton ist für zwei Spielzeiten ausgelegt – 2023 tritt eine Kaufpflicht in Höhe von 28 Millionen Euro in Kraft, die an sportliche Erfolge geknüpft ist.

Juventus Turin

Das Eintreten der Kaufpflicht will Juve offenbar verhindern. Zunächst gilt es aber eine Einigung mit den Toffees zu finden, die ebenfalls keine Verwendung für Kean haben.