Morata-Nachfolge: Juventus denkt über Luis Muriel nach

28.05.2022 um 10:24 Uhr
Thomas Schmidt
Bundesliga-Experte
Bayern-Fan seitdem er denken kann. Kennt sich in Sachen Rekordmeister und Bundesliga bestens aus, seit 2022 im Team von Fussballeuropa.com.
getty luis muriel 22052736
Foto: / Getty Images

Juve würde Atletico Madrids Leihgabe Alvaro Morata gerne halten, doch die Ablöseforderung der Rojiblancos in Höhe  von 35 Millionen Euro ist den Italiener deutlich zu hoch. 15 Mio. sind die Bianconeri angeblich bereit zu zahlen.

Sollten sich die Wege in wenigen Wochen trennen, könnte Luis Muriel laut Calciomercato.com das Erbe des Spaniers im Piemont antreten. Atalanta Bergamo soll dem Onlineportal zufolge bereit sein, den kolumbianischen Nationalstürmer zu verkaufen, ehe sein Arbeitspapier 2023 ausläuft und er ablösefrei gehen kann.

Atalanta Bergamo fordert dem Vernehmen nach 15 bis 20 Millionen Euro für Luis Muriel, Juve soll aber nur zehn Millionen Euro investieren wollen. Der 31-Jährige kommt für Atalanta seit 2019 auf 59 Tore und 22 Vorlagen in 128 Partien.

Juventus Turin

Außerdem stand Muriel in der Serie A bereits für Udinese Calcio (19 Tore in 65 Spielen), Sampdoria Genua (24 Tore in 84 Partien), Lecce (sieben Tore in 29 Partien) und dem AC Florenz (neun Tore in 29 Partien) unter Vertrag.

Verwendete Quellen: Calciomercato.com
Auch interessant