Paul Pogba begründet Rückkehr zu Juventus Turin

01.10.2022 um 13:59 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
paul pogba
Paul Pogba kehrte in diesem Sommer zu Juve zurück - Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Paul Pogba hat sich aus verschiedenen Gründen dazu entschieden, sechs Jahre nach seinem letzten Auftritt für Juventus Turin in der Hochphase seiner Karriere noch mal die Schuhe für die Alte Dame zu schnüren. Eindrücke aus dem Hintergrund gibt es im Interview mit Gentlemen's Quarterly (GC).

"Ich denke und sage gerne, dass es mein Herz war, das diese Entscheidung getroffen hat. Vielleicht war es auch der richtige Zeitpunkt, hierher zurückzukehren. Die letzten drei Jahre in Manchester, auch bedingt durch Verletzungen, waren nicht so, wie ich wollte. Das ist kein Geheimnis", erinnert sich Pogba.

Und weiter: "Ich dachte, wenn wir dazu noch die Tatsache hinzufügen, dass Juve auch zwei Jahre lang nicht den Scudetto gewonnen hat, war das eine große Herausforderung für uns beide. Und vielleicht war es der richtige Zeitpunkt, sich wieder zu treffen und zu versuchen, den Platz zurückzugewinnen, der mir und Juve gehört."

Pogba hatte sich dazu entschieden, seinen auslaufenden Vertrag bei Manchester United, für das er sechs Jahre lang spielte, nicht noch einmal zu verlängern und seinem Beruf zukünftig wieder im Piemont nachzugehen. Das dauert aber noch etwas, Pogba erholt sich momentan von einer Knieoperation.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: GQ
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG