Paul Pogba: Juve-Trainer scherzt über mögliche Rückkehr

30.05.2022 um 14:39 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
paul pogba
Foto: / Getty Images

In einem Gespräch mit dem früheren italienischen Nationalspieler und Aushängeschild von Juventus Turin, Andrea Barzagli, ist Massimiliano Allegri unter anderem auf eine mögliche Reunion mit Paul Pogba angesprochen worden.

"Pogba kommt definitiv nicht zurück, weil er Angst hat, mich herauszufordern. Also kommt er nicht", witzelt Allegri über seinen ehemaligen Spieler. "Er dachte, er verliert erst mit den Füßen, dann mit den Händen und dann geht er. Das ist der wahre Grund, warum er gegangen ist und nicht zurückkommt."

Im Turiner Dress gewann Pogba viermal den Scudetto und jeweils zwei Titel bei der Coppa Italia und dem italienischen Superpokal. Pogba soll sich bereits für eine Rückkehr ins Piemont entschieden haben. Entsprechende Treffen fanden nicht zum ersten Mal statt.

Pogba wird seinen auslaufenden Vertrag bei Manchester United nicht verlängern. Dem 29-Jährigen werden von Juve angeblich zehn Millionen Euro Jahresgehalt samt Boni sowie ein Vertrag über drei Jahre geboten.