Paulo Dybala auf dem Markt: Topklub-Trio hofft auf ablösefreien Wechsel

15.01.2022 um 12:33 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
paulo dybala
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com
Weiterlesen nach dem Video

In den letzten Monaten hatten die Kader-Verantwortlichen von Juventus Turin stets betont, dass die Vertragsverlängerung mit Paulo Dybala nur noch eine reine Formalie sei – und stets öffentlich darauf hingewiesen, dass es bis zur offiziellen Verkündung nicht mehr lange dauern werde.

Die Tuttosport nennt nun drei Szenarien für einen ablösefreien Wechsel in diesem Sommer. Inter Mailand, Tottenham Hotspur sowie der FC Barcelona gelten als die Klubs, die sich durchaus mit einem Dybala-Transfer beschäftigen würden.

Der 28-Jährige hat inzwischen von dem Vorhaben, seinen im Piemont auslaufenden Vertrag zu verlängern, Abstand genommen. Der argentinische Journalist Cesar Luis Merlo begründet Dybalas Rolle rückwärts in den Änderungen, die Juve zwischenzeitlich am Vertragsangebot vorgenommen haben soll.

Dybala ist damit offenbar nicht einverstanden und hat deshalb den Entschluss gefasst, Juve nach dieser Saison zu verlassen. Im dynamischen Fußball-Tagesgeschäft scheint das letzte Wort in der Causa Dybala aber noch nicht gesprochen.

Video zum Thema
Verwendete Quellen: Tuttosport
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG