Juventus Turin Paulo Dybala bieten sich vier Möglichkeiten – Juve hat keine Eile

paulo dybala 2021 10
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com

Paulo Dybala stehen für den kommenden Sommer alle Türen offen. Sein auslaufender Vertrag bei Juventus Turin sollte eigentlich längst verlängert sein. Die Alte Dame modifizierte jedoch das Angebot, so dass es am Ende doch nicht zur Verlängerung kam. Dybala hat nun freie Auswahl.

Die Sport bringt den FC Barcelona als Wechseloption ins Spiel und berichtet, dass es nicht das erste Mal wäre, dass Barça in Kontakt mit dem argentinische Stürmer steht. Laut der Zeitung hat Dybala mit der Serie A abgeschlossen und möchte Italien verlassen. Er sei "bereit" im Camp Nou zu unterschreiben, heißt es.

Weitere Interessenten sollen Inter Mailand und Tottenham Hotspur sein. Die Nordlondoner haben mit Fabio Paraticci einen ehemaligen Turiner Manager auf der Kommandobrücke, der über viele Interna Bescheid weiß sowie den Dybala-Vertrag mit sämtlichen Extrazahlungen kennt, so dass die Spurs in den Verhandlungsrunden einen Vorteil haben könnten.

Juventus Turin

Juve lässt Paulo Dybala zappeln

Eine Vertragsverlängerung in Turin ist derweil noch nicht endgültig vom Tisch, genießt aber derzeit keine Priorität. Der Vorstand des italienischen Serienmeisters kommt an diesem Mittwoch zusammen, um einige geplante Vorgänge innerhalb des Klubs zu bereden. Dybala steht zunächst nicht auf der Agenda.

"Wir haben uns bei allen Spielern klar ausgedrückt. Wir denken zuerst an das Ergebnis, das für uns entscheidend ist. Dann werden wir uns zu gegebener Zeit um alles kümmern", sagte Juve-Vizepräsident Pavel Nedved bei Mediaset Infinity. "Die Jungs wissen das und wir sind zufrieden mit ihrer Einstellung. Wir werden abwarten, es gibt keine Eile."