Paulo Dybala: Daran hakt die Juve-Verlängerung

03.12.2021 um 18:00 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
paulo dybala
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Juventus Turin hat immer noch nicht die Vertragsverlängerung mit Paulo Dybala bestätigt. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, liegt es an der Alten Dame, die mit der Übermittlung von Vertragsunterlagen an Dybalas Management auf sich warten lässt.

Der italienischen Sportzeitung zufolge soll zwar bereits eine Einigung bezüglich der Vertragsausweitung erzielt worden sein. Berater Jorge Antun warte aber momentan in Argentinien darauf, dass ihm Juve die nötigen Unterlagen zum Abschluss zusendet. Erst dann wird der Agent nach Italien reisen, um gemeinsam mit Dybala den Deal zu besiegeln.

Die Laufzeit der neuen Zusammenarbeit soll dann bis 2026 ausgelegt sein. Außerdem soll Dybala ein vertraglich geregeltes Fixgehalt von acht Millionen Euro netto beziehen, das durch Bonuszahlungen um zwei Millionen Euro ansteigen kann.

Verwendete Quellen: Gazzetta dello Sport