Paulo Dybala: Verhindert sein Agent die Verlängerung in Turin?

28.12.2021 um 08:47 Uhr
von Kevin Richau
Redakteur
Berichtet seit 2021 für Fussballeuropa.com über den internationalen Fußball.
paulo dybala
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
VIDEO ZUM THEMA

Die italienische Sportzeitung Corriere dello Sport spricht von einer angespannten Beziehung, wenn es um Juventus Turin und Dybalas Berater, Jorge Antun, geht. War man sich vor Monaten bereits weitestgehend einig, habe das Verhältnis zuletzt durch die nicht enden wollenden Verhandlungen gelitten.

Dybalas Agent befindet sich im Moment in der komfortableren Position, da der Vertrag seines Klienten im nächsten Sommer ausläuft. Er dürfte laut Transferregularien schon in wenigen Tagen mit anderen Vereinen in Kontakt treten.

Juve muss sich also sputen, um einen ablösefreien Wechsel zu verhindern. Paulo Dybala erzielte in 271 Pflichtspielen 108 Tore und gehört auch in dieser Saison mit acht Saisontreffern wieder zu den Leistungsträgern seiner Mannschaft.

Experten werfen dem Argentinier allerdings fehlende Präsenz und Effektivität in den wichtigen Partien vor. Die geforderte Gehaltserhöhung auf über zehn Millionen Euro pro Spielzeit erscheint aus diesem Grund wohl auch den Turinern als zu hoch gegriffen.

Vor gut zweieinhalb Monaten sollen sich die Parteien auf ein Grundgehalt von acht Millionen Euro geeinigt haben, das im Erfolgsfall durch Prämien auf bis zu elf Millionen Euro anwachsen könnte. Ab 2023 erhielte Dybala die genannte Höchstsumme dann als Festgehalt.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG