Anzeige

Juventus Turin :Rassismus: Bayern-Leihgabe Benatia bricht Interview ab

medhi benatia
Foto: Ivica Drusany / Shutterstock.com
Anzeige

Während eines Interviews wurde Mehdi Benatia über die Kopfhörer rassistisch beleidigt, danach brach der Verteidiger das Gespräch sofort ab.

RAI entschuldigte sich bereits unmittelbar danach für den "bedauerlichen Rassismus-Vorfall" und leitete Ermittlungen ein.

Juventus Turin erklärte in einer Mitteilung seine "Erschütterung" über den Vorfall. Nun vertraue der italienische Meister auf den Sender und die lückenlose Aufarbeitung des Vorfalls.

Erst vor wenigen Tagen sorgte ein Rassismus-Skandal mal wieder für Aufsehen in der Serie A. Sulley Muntari hatte aus Protest gegen rassistische Beleidigungen den Platz verlassen und nach seiner Beschwerde beim Schiedsrichter die Gelb-Rote Karte gesehen.

Es ist leider nur ein Fall von vielen in Italien. Auch Kevin-Prince Boateng oder Mario Balotelli waren in der Vergangenheit in den Stadien rassistisch beleidigt worden.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige