Juventus Turin :Sergej Milinkovic-Savic: Juve steigt aus Rennen um Lazio-Ass aus

sergej milinkovic savic 2018 2
Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com
Werbung

Dem italienischen Rekordmeister wird seit Monaten Interesse an dem Serben nachgesagt. Milinkovic-Savic selbst lobte die Bianconeri unlängst in den höchsten Tönen.

Ex-Juve-Boss Moggi erklärte, er glaube, dass Milinkovic-Savic im kommenden Sommer für Juventus spielen werde.

Doch offenbar hat der ehemalige Juventus-Manager sich geirrt. Laut TUTTOSPORT stellt Juventus seine Bemühungen um den Mittelfeldakteur ein.

Der Sporttageszeitung aus Turin zufolge will Juventus nicht mehr als 70 Millionen Euro Ablöse bieten, Lazio Roms Präsident Claudio Lotito fordere aber mindestens 120 Millionen Euro.

Der Lazio-Boss stichelte vor Wochen gegen Juve und erklärte, der Rekordmeister könne sich Milinkovic-Savic nicht leisten.

Hintergrund


In der vergangenen Woche erklärte er zudem, Lazio müsse Milinkovic-Savic nicht verkaufen.

Der Vertrag des serbischen Nationalspielers in  der italienischen Hauptstadt ist noch bis 2022 gültig. Er enthält keine Ausstiegsklausel.

Neben Juve sollen auch Manchester United, Barcelona und Real Madrid sowie Paris Saint-Germain Interesse an Milinkovic-Savic zeigen.