Juventus Turin :Verlässt Matthijs de Ligt Juve? Giorgio Chiellini appelliert an Mino Raiola

giorgio chiellini 2021 1
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com
Werbung

Dass Matthijs de Ligt im vergangenen Jahr einen rasanten Sprung in seiner Entwicklung gemacht hat, ist vor allem Giorgio Chiellini nicht verborgen geblieben. Der All-Star von Juventus Turin hat eine klare Vorstellung, was mit seinem Nachfahren passieren soll.

"Matthijs ist sehr stark, ich nenne ihn immer Thor", schwärmt Chiellini bei DAZN. "Ist er ein Erbe der BBC-Fraktion (Leonardo Bonucci, Andrea Barzagli und Giorgio Chiellini; Anm. d. Red.)? Wäre Matthijs ein Italiener, wäre es einfacher, ihn für die nächsten Jahre an den Verein zu binden."

Hintergrund

Chiellini fügt an: "Ich hoffe, dass Mino (Raiola, de Ligts Berater; Anm. d. Red.) Matthijs noch ein paar Jahre in Turin bleiben lässt. Er hat so viele Qualitäten. Matthijs ist 22 Jahre alt, hat aber die Mentalität eines 30-Jährigen und will jeden Tag besser werden."

Die Turiner Problematik lässt sich ganz einfach darstellen: Inmitten der Coronakrise belastet vor allem de Ligt das Gehaltsbudget der Alten Dame. Der Niederländer gehört mit rund zwölf Millionen Euro Nettojahresgehalt zu den Schwerverdienern im Piemont. Die Einsparung des Topsalärs soll der Grund sein, warum Juve darüber sinniert, de Ligt abzugeben.

Mit dem FC Chelsea soll sich schon ein Klub in Stellung bringen und hoffen, dass de Ligt billiger wäre als Wunschverteidiger Jules Kounde, der den FC Sevilla im Sommer nur gegen Aktivierung seiner Ausstiegsklausel (75 bis 80 Mio. Euro) hätte verlassen dürfen.

Video zum Thema