Juventus Turin :Cristiano Ronaldo kassiert Kritik von Juve-Legende

cristiano ronaldo 2021 29
Foto: Marco Canoniero / Dreamstime.com

Alessandro Del Piero nimmt Cristiano Ronaldo nachdem er bei der portugiesischen Nationalmannschaft die Kapitänsbinde weggeworfen hat, in die Pflicht. Sein Verhalten kann die Vereinslegende von Juventus Turin keineswegs gutheißen.

"Das ist eine Überreaktion. Er sollte nicht so handeln, nicht auf diese Art und Weise", beschwert sich Del Piero bei ESPN. "Es ist okay, wütend zu sein und es ist okay, mit dem Schiedsrichter zu diskutieren. Aber die Armbinde zu werfen und so weiterzumachen, ist zu viel für jemanden, der der Mannschaftskapitän ist und eine ikonische Figur wie ihn repräsentiert."

Hintergrund


Kurze Rückblende: Ronaldo war im WM-Qualifikationsspiel gegen Serbien (2:2) der vermeintliche Siegtreffer zu Unrecht aberkannt worden. In den Qualifikationsspielen kommt der Video Assistant Referee (VAR) nicht zum Einsatz. Ronaldo polterte daraufhin in Richtung des Schiedsrichters und warf seine Spielführerbinde auf den Boden.

"Ich verstehe auch den Moment, die Wichtigkeit des Spiels und auch den persönlichen Ehrgeiz, den er in alles steckt, was er tut", sagt Del Piero außerdem zu dem Thema. Beim portugiesischen Verband gab es ebenfalls kritische Worte, auf Ronaldos Kapitänsamt hat das Vorkommnis allerdings keine Auswirkung.