Wegen Pogba und Chiesa: Juve-Coach Allegri plant große Veränderung

12.12.2022 um 22:00 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
paul pogba
Paul Pogba fehlt Juventus Turin seit dem Sommer verletzungsbedingt - Foto: / Getty Images

Juventus Turin ist seit sechs Spieltagen ungeschlagen, konnte in der Serie A so den dritten Tabellenplatz erobern - ohne die seit mehreren Monaten verletzten Paul Pogba und Federico Chiesa.

Wenn beide Superstars wieder komplett spielfit sind, wird Trainer Massimiliano Allegri Medienberichten zufolge eine taktische Veränderung vornehmen, um die Stärken der beiden Topstars bestmöglich zur Entfaltung zu bringen.

Chiesa soll Teil einer Doppelspitze werden

Der italienische Rekordmeister, der zuletzt im 3-5-2-Sytem unterwegs war, könnte nach Informationen der Gazzetta dello Sport zukünftig im 3-4-1-2 auflaufen.

Die Doppelspitze würden Dusan Vlahovic und Chiesa bilden. Angel di Maria würde auf der Zehner- Position zum Einsatz kommen, Pogba als einer von zwei 6ern.

getty paul pogba 22121247
Federico Chiesa fehlte monatelang - Foto: sbonsi / Shutterstock.com

Chiesa hatte sich zu Jahresbeginn eine Kreuzbandverletzung zugezogen, in der Saisonvorbereitung erlitt er einen Rückschlag. Im November feierte er sein Comeback, wurde als Joker gegen Inter Mailand und Lazio Rom eingesetzt.

Paul Pogba zog sich nach seinem Wechsel von Manchester United zu Juve ebenfalls in der Vorbereitung eine Oberschenkelverletzung zu.

Pogba verpasste die WM

Zunächst entschied sich der Franzose gegen eine Operation, um seine Teilnahme an der Weltmeisterschaft nicht zu gefährden. Ein Fehler.

Der 29-Jährige erlitt einen Rückschlag, musste sich unters Messer legen und verpasste die WM. Im Januar soll der 91-malige Nationalspieler sein Comeback feiern.

Verwendete Quellen: Gazzetta dello Sport