Juventus Turin :Wer beerbt Buffon? Szczesny ist schon da - jetzt jagt Juve auch noch Jan Oblak

jan oblak 2017
Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com
Werbung

Nach Informationen von TUTTOSPORT hat der italienische Rekordmeister Jan Oblak von Atletico Madrid als geeigneten Buffon-Nachfolger ausgemacht. Kontakt soll zum Lager des Slowenen bereits hergestellt worden sein.

Allerdings gibt es ein Problem: Oblak steht bei den Colchoneros noch bis 2021 unter Vertrag.

Hintergrund

Und seine Ausstiegsklausel hat es in sich: 100 Millionen Euro wären fällig, um Oblak gegen Atletico Madrids Willen zu verpflichten.

Dass Juve eine so hohe Ablösesumme ausgibt, kann ausgeschlossen werden. Die Bianconeri wären auf Verhandlungsbereitschaft der Spanier angewiesen.

Möglicherweise würde Juve Spieler aus der zweiten Reihe als Tauschware anbieten, um den Preis zu drücken.

Bei Juve steht nach der laufenden Saison eine gravierende Veränderung im Tor an: Gianluigi Buffon wird seine Karriere aller Voraussicht nach beenden - nach 17 Jahren bei Juventus.

Für 15 Millionen Euro verpflichtete Juve bereits in diesem Sommer Wojciech Szczesny vom FC Arsenal.

Der Pole ist aktuell die Nummer zwei hinter Buffon. Der 27-Jährige durfte bisher erst einmal ran, am dritten Spieltag der Serie A gegen Chievo, als Buffon geschont wurde.

Video zum Thema