Juventus Turin :"Wir brauchen Paulo Dybala - und er braucht uns"

paulo dybala 2020 01 007
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com
Werbung

Mitte Dezember hatte Paulo Dybala seinen ersten Saisontreffer in der Serie A erzielt, danach musste er sich gegen Atalanta Bergamo mit sechs Einsatzminuten begnügen.

Gegen Parma musste er angeschlagen aussetzen, bei der 0:3-Pleite gegen den AC Florenz schmorte der argentinische Edeltechniker 90 Minuten auf der Ersatzbank.  Am Sonntagabend durfte Dybala gegen Udinese Calcio wieder von Beginn an ran - in der Nachspielzeit traf er zum 4:1-Endstand.

Hintergrund

Andrea Pirlo freut sich für seinen Offensiv-Star. "Wir brauchen Paulo Dybala, und er braucht uns. Er hat während der Trainingswoche sehr gut gearbeitet", erklärte der Juve-Coach nach dem Sieg.

Dybala sei nun in besserer körperlicher Verfassung. "Wir haben ihn durchspielen lassen, weil wir gehofft hatten, dass er dieses Tor erzielen würde", so Pirlo weiter.

Für Dybala war es der 98. Treffer im Juve-Trikot. Gegen Tabellenführer AC Mailand (Juventus ist mit zehn Punkten Rückstand nur Fünfter der Serie A) könnte Dybala mit einem Doppelpack die 100-Tore-Marke knacken.

Video zum Thema