Juve denkt über Neymar nach - Gehaltsverzicht wäre nötig

23.06.2022 um 19:59 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
neymar
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Juventus Turin hat nach Informationen der Zeitung Sport Interesse an einer Verpflichtung von Neymar. Massimiliano Allegri habe die Bosse um hochkarätige Neuzugänge gebeten, um Juve nach zwei enttäuschenden vierten Tabellenplätzen in Serie wieder zu einem ernsthaften Meisterschaftsanwärter zu machen.

Neymar verlängerte seinen Vertrag bei Paris Saint-Germain nach einem langen Flirt mit Barça im Mai 2021 langfristig, sein Vertrag ist nun bis 2025 gültig. Im Juli soll das Arbeitspapier laut L'Equipe automatisch bis 2027 ausgedehnt werden. PSG hat aber offenbar nicht mehr das ganz große Vertrauen in den brasilianischen Edeltechniker.

Neymar bei PSG nicht mehr unumstritten

"Wir erwarten von allen Spielern, dass sie viel mehr leisten als letzte Saison. Diejenigen, die in ihrer Komfortzone bleiben wollen, diejenigen, die nicht kämpfen wollen, werden an der Seitenlinie bleiben", erklärte Präsident Nasser Al-Khelaifi jüngst gegenüber Le Parisien, ohne Neymar beim Namen zu nennen.

Neymar machte in den vergangenen Jahren immer weniger Schlagzeilen durch sportliche Extraklasse auf dem Platz, Geschichten über ausufernde Partys und fehlende Professionalität und daraus resultierenden Verletzungen tauchten mehrfach auf. Nasser Al-Khelaifi warnt nun: "Die Spieler müssen den Verein lieben und auf und neben dem Platz diszipliniert sein." Man wolle weniger Luxus und Glitzer, auch um Verletzungen zu vermeiden.

Weiterlesen nach dem Video

Laut Sport ist ein Abschied Neymars aus dem Prinzenpark in diesem Sommer nicht ausgeschlossen. Allerdings müsste der Brasilianer auf Teile seines Gehalts von über 30 Millionen Euro pro Jahr verzichten, um einen Wechsel zu Juve zu ermöglichen.

Verwendete Quellen: sport.es
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG