Zieht er mit Pogba gleich? Adrien Rabiot winkt Rekordgehalt bei Juve

04.01.2023 um 15:10 Uhr
von Tobias Krentscher
LaLiga-Redakteur
Schreibt seit 2010 über den spanischen Fußball. Gründer und Chefredakteur von Fussballeuropa.com.
adrien rabiot
Adrien Rabiot steht seit 2019 in Italien unter Vertrag - Foto: / Getty Images

Adrien Rabiot wechselte im Sommer 2019 ablösefrei von Paris Saint-Germain in den Piemont. Nach durchwachsenden ersten Spielzeiten wurde der Mittelfeldspieler in den vergangenen anderthalb Jahren immer wichtiger, unter Massimiliano Allegri hat er sich einen Stammplatz im Mittelfeld des Rekordmeisters erspielt.

Die Alte Dame will Rabiot halten, bisher können sich beide Parteien aber nicht einigen. Wie die Gazzetta dello Sport berichtet, plant Juve nun, Rabiot in Sachen Gehalt entgegenzukommen.

Verdient Rabiot bald genauso viel wie Paul Pogba?

Rabiot soll demnach eine Offerte mit einem garantierten Jahresgehalt von sieben Millionen Euro netto pro Jahr erhalten, durch Bonuszahlungen könne das Salär um eine weitere Million ansteigen. Damit würde Rabiot mit Paul Pogba gleichziehen.

getty adrien rabiot 23010347
Paul Pogba ist Topverdiener bei Juve - Foto: Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

Pogba, der im vergangenen Sommer von Manchester United zu Juve zurückkehrte, ist nach dem Abschied von Matthijs de Ligt zu Bayern München der Topverdiener des Rekordmeisters und führt das Gehaltsranking vor Dusan Vlahovic an.

Ob die Offerte der Bianconeri ausreicht, um Rabiot von einer Verlängerung zu überzeugen, bleibt abzuwarten. Die Mutter des Nationalspielers, die sich auch als Beraterin um Rabiots Interessen kümmert, soll stolze zehn Millionen netto pro Jahr fordern. Mehr als sieben Millionen Basis-Gehalt will Juve dem Vernehmen nach aber auf keinen Fall offerieren.

Verwendete Quellen: Gazetta dello Sport