Anzeige

Tottenham will ihn nicht abgeben :Juwel für die linke Seite: Barça an Ryan Sessegnon dran

imago ryan sessegnon 2020 07
Foto: opokupix / imago images
Anzeige

Die Primera Division befindet sich im Endspurt. Auch in der Premier League fallen bald die letzten Entscheidungen. Nichtsdestotrotz wird vielerorts bereits am Kader für die neue Spielzeit gearbeitet. Der FC Barcelona soll seinen Blick nach London richten.

Tanguy Ndombele (23) soll beim FC Barcelona auf der Liste stehen. Der zentrale Mittelfeldspieler darf Tottenham verlassen. Coach Jose Mourinho (57) ist mit dem Rekord-Neuzugang (60 Millionen Euro Ablöse) unzufrieden.

Mit Ryan Sessegnon (20) wird nun ein zweiter Tottenham-Spieler mit den Katalanen in Verbindung gebracht. Laut DAILY STAR sind die Blaugrana an dem linken Flügelspieler interessiert.

Die Spurs haben der Boulevardzeitung zufolge allerdings kein Interesse an einem Verkauf Sessegnons, der erst im vergangenen Sommer für 27 Millionen Euro von Fulham an die White Hart Lane kam.

Unter Jose Mourinho sind die Einsatzzeiten des Youngsters überschaubar. Letztmals durfte er vor der Corona-Pause Mitte Januar gegen Norwich City (2:1) ran. Seitdem pendelt er zwischen Ersatzbank und Tribüne hin und her - ohne jede Spielminute.

Sessegnon ist auf der linken Seite vielseitig einsetzbar, kann im Mittelfeld oder als Linksverteidiger auflaufen. Das würde den Briten bei Barça zu einem potenziellen Backup für Jordi Alba (31, Vertrag bis 2024) machen. Mit dem derzeitigen Ersatz, Junior Firpo, soll Sportdirektor Eric Abidal unzufrieden sein.

Inter Mailand soll sich für Junior Firpo interessieren. In der Gerüchteküche wird ein Tausch des Linksverteidigers mit Lautaro Martinez (22) thematisiert. Barça bietet angeblich 70 Millionen Euro Ablöse plus Firpo für den argentinischen Mittelstürmer.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!