Borussia Dortmund :Kagawa und Co.: Dortmunds Kandidaten für einen Winter-Abschied

shinji kagawa 2016 2
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Werbung

Neben Ersatzkeeper Eric Oelschlägel steht auch bei Sebastian Rode (28), Jeremy Toljan (24), Alexander Isak (19) und Dzenis Burnic (20) eine Null hinter "Einsatzminuten in dieser Saison".

Für Rode, der nach seinem Wechsel von München nach Dortmund nie richtig beim BVB ankam und zuletzt im Mai 2017 in der Bundesliga spielte, sei der Markt nach wie vor da.

Der Mittelfeldspieler genieße noch immer einen guten Ruf, sagte sein Berater unlängst zu einem Winterwechsel: "Alles kann, nichts muss." Rode besitzt bei den Westfalen noch einen Vertrag bis 2020.

Zwei Jahre länger sind die Verträge von Toljan und Isak datiert. Bei beiden steht aber vieles auf Abschied. Der Ex-Hoffenheimer hat Interesse von Betis Sevilla und Inter Mailand auf sich gezogen.

Es gibt aber auch Berichte, wonach er sich in Dortmund weiter versuchen will durchzusetzen. Auch eine Leihe des 24-Jährigen steht im Raum.

Hintergrund


Bei Isak, für den Dortmund einst 8,6 Millionen Euro überwies, steht eine Rückkehr zu seinem früheren Verein AIK Solna an.

Der 19-Jährige, der regelmäßig in der Regionalliga für die zweite Mannschaft des BVB aufläuft und schon fünf Treffer in neun Spielen gemacht hat, soll aber auch bei Real Valladolid auf der Wunschliste stehen.

Dzenis Burnic strebt nach seiner Leihe zum VfB Stuttgart aus der vergangenen Saison laut REVIERSPORT nun seinen endgültigen Abschied an.

Sein Kontrakt läuft im kommenden Sommer aus und in der laufenden Saison wurde er von Trainer Lucien Favre noch nicht einmal in den Profikader berufen.

Im Sommer galt Bröndby mit dem früheren Leipziger und Stuttgarter Coach Alexander Zorniger als Interessent.

Neben den "Null-Minuten-Spielern" gelten auch Julian Weigl (23), Ömer Toprak (29) und Shinji Kagawa (29) als Wechselkandidaten.

Lizenzspielerleiter und Ex-Kapitän Sebastian Kehl sagte im KICKER zur Lage des Japaners: "Für ihn ist das eine schwierige Situation."

Der 95-malige Nationalspieler stand im Sommer im Fokus des FC Sevilla, aktuell ranken sich aber keine Gerüchte um den Mittelfeldakteur.

Ganz anders sieht das bei Christian Pulisic aus. Das Dortmunder Juwel könnte für rund 80 Millionen Euro im Winter zum FC Chelsea wechseln.