International :Kahn in ECA-Vorstand gewählt: "Zukunft geschlossen und mit Visionen gestalten"

sid/6b2d1d2b3f5c938e448d8d3de0ddc4293ec95128
Foto: FIRO/FIRO/SID/

Oliver Kahn, Vorstandschef von Rekordmeister Bayern München, ist am Donnerstag in den Vorstand der Europäischen Klubvereinigung ECA gewählt worden. Der 52-Jährige folgt im Gremium auf Michael Gerlinger, der Direktor Recht des FC Bayern hat seinen Posten als Vize-Vorsitzender der ECA nach rund vier Jahren niedergelegt.

"Der internationale Fußball erlebt gerade die tiefgreifendsten Veränderungen in seiner Geschichte, dazu kommen weitere Herausforderungen wie COVID-19 und die Folgen dieser Pandemie", sagte Kahn in Paris: "Unsere Aufgabe ist es, dass der europäische Fußball ein Erfolgsmodell bleibt." Dafür brauche es "absoluten Zusammenhalt unter den internationalen Klubs: Wir müssen die Zukunft geschlossen und mit Visionen gestalten."

Hintergrund

Im ECA-Vorstand trifft der langjährige Nationaltorhüter Kahn unter anderem auf die Bosse von Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen, Hans-Joachim Watzke und Fernando Carro. Vorsitzender ist seit dem Super-League-Beben im Frühjahr Paris St. Germains Klubchef Nasser al-Khelaifi.

Video zum Thema