Anzeige

Bayer Leverkusen :Kai Havertz: Peter Bosz kündigt 100-Mio-Transfer an

kai havertz 2019
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Alle wollen Kai Havertz. Der deutsche Nationalspieler von Bayer Leverkusen soll das Interesse von Liverpool, Manchester City, Bayern München, Real Madrid und Barcelona geweckt haben.

Peter Bosz weiß: Leverkusen wird den Shooting-Star am Saisonende verlieren. "Er kann nächsten Sommer nicht gehalten werden", sagte der Niederländer gegenüber AD.

"Das wird ein Transfer von 100 Millionen sein. Was sage ich: mehr als 100 Millionen", legt Bosz die Preisvorstellung der Leverkusener fest.

Über seinen Schützling findet Bosz nur lobende Worte: "In Deutschland sehen sie ihn als Wunderkind. Er kommt aus Aachen und spielt hier seit seinem achten Lebensjahr. Netter Junge, mit dem man arbeiten kann. Intelligent. Er spielt auch Klavier."

Kai Havertz erlebte eine durchwachsene Hinrunde, drehte seit Januar aber wieder auf und kommt in den letzten acht Bundesliga-Spielen auf vier Tore und ebenso viele Vorlagen.

Bosz über den Formanstieg des Mittelfeldspielers: "Während der Winterpause haben wir ihm Videos gezeigt, dass er nicht genug in den Strafraum kam. Jetzt macht er das öfter. Seitdem trifft er häufig und liefert viele Vorlagen."

Dass es zunächst nicht lief, bringt Bosz auch mit dem Abschied von Havertzs Buddy Julian Brandt in Verbindung.

"Wir haben seinen Kumpel Julian Brandt letzten Sommer an Borussia Dortmund verkauft. Havertz stand plötzlich noch mehr im Rampenlicht.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!