FC Bayern :Kai Havertz: Uneinigkeit beim FC Bayern

kai havertz kevin kampl
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Kai Havertz sorgt beim FC Bayern weiterhin für kontroverse Diskussionen. Der Redebedarf ist allerdings nicht der fußballerischen Qualität des 20-Jährigen geschuldet, sondern vielmehr der Preisforderung, die von Bayern Leverkusen ausgeht.

Nach SPORT BILD-Informationen erhofft sich der Werksklub weiterhin eine Zahlung über 100 Millionen Euro.

In München zweifeln sie indes daran, dass ebenfalls interessierte Topklubs wie der FC Barcelona oder der FC Liverpool in diese Ablösesphäre vorstoßen werden.

Anzeige

Hansi Flick ist über Havertz' Qualitäten bestens im Bilde. Der Bayern-Trainer kennt den Leverkusen-Captain noch aus seiner Zeit beim DFB.

Und Sportdirektor Hasan Salihamidzic ist im selben Maße überzeugt und führte im vorigen Sommer bereits Gespräche.

So oder so müssen die aktuellen Entwicklungen rund um das Coronavirus einberechnet werden. Sind die finanziellen Einbußen der europäischen Topklubs zu groß, werden im anstehenden Transfersommer ohnehin keine absurden Summen gezahlt.

Anzeige