Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Real Madrid :Kaka: Mourinho war ein Grund für sein Scheitern bei Real Madrid

  • Fabian Biastoch Montag, 31.12.2018

Als Kaka 2009 vom AC Mailand zu Real Madrid ging, war er der damals teuerste Fußballer der Welt. Diesem Ruf konnte er auch zwei Gründen bei den Königlichen nie gerecht werden.

Werbung

"Mein Problem bei Madrid war die Kontinuität. Am Anfang wegen der körperlichen Sache und danach wegen der Wahl des Trainers", erklärte der heute 36-Jährige im Interview mit SPORTV.

Er habe drei Jahre lang versucht, den damaligen Real-Trainer Jose Mourinho von sich zu überzeugen.

"Aber er entschied sich dagegen und ich konnte nichts dagegen tun. Ich verhielt mich trotzdem immer exzellent und professionell", so Kaka weiter, der nie in dieser Zeit öffentlich Kritik übte.

Auch gegen Mourinho hege er "keinen Groll", wie der Brasilianer betonte.

Als dann zur Saison 2013/2014 Carlo Ancelotti das Zepter bei Real Madrid übernahm, hoffte Kaka auf Besserung – schließlich reifte er beim AC Mailand unter dem Italiener zum Weltfußballer.

Doch Florentino Perez, Präsident der Königlichen, hatte etwas anderes im Sinn.

"Er wollte die Mannschaft personell erneuern", erinnerte sich der Ex-Profi.

Da er unbedingt an der Heim-WM 2014 teilnehmen wollte, "war der Wechsel die beste Option".

Kaka ging zurück zu Milan und anschließend zu seinem Jugendverein FC Sao Paulo.

An der WM in Brasilien durfte er nicht teilnehmen. Später ließ er bei Orlando City seine Karriere ausklingen.

Werbung

Real Madrid

Weitere Themen