Großzügige Superstars :Kampf gegen Corona: Cristiano Ronaldo und Lionel Messi retten Leben

cristiano ronaldo 2020 10
Foto: Marco Canoniero / Shutterstock.com
Anzeige

Nach den positiven Corona-Tests bei Juventus Turin wurde die komplette Mannschaft in Quarantäne versetzt. Cristiano Ronaldo befindet sich dieser Tage auf seiner Geburtsinsel Madeira, um von dort der Pandemie karitativ entgegenzuwirken.

Gemeinsam mit seinem Agenten Jorge Mendes veranlasste Cristiano Ronaldo  "Millionenspenden", mit denen der Ausbau von Intensivstationen zweier Krankenhäuser unterstützt wird. Dabei handelt es sich um das Hospital de Santa Maria in Lissabon und dem Hospital de Santo Antonio in Porto.

Der genaue Betrag wurde in portugiesischen Medien nicht beziffert, dagegen meldete sich Chef-Chirurg Eurico Castro Alves aus Porto zu Wort: "Es sind sehr hohe Spenden, die mit Sicherheit zur Rettung vieler Menschenleben beitragen werden."

lionel messi 2020 117
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Cristiano Ronaldo ist jedoch nicht der einzige Superstar, der den Kampf gegen den Coronavirus unterstützt und Menschenleben retten will.

Lionel Bessi spendete Medienberichten zufolge eine halbe Million Euro an die in Barcelona ansässige Hospital Clinic. In seine argentinische Heimat entsendet Messi denselben Betrag.

Manchester Citys Starcoach Pep Guardiola stellt laut einer Mitteilung "Fundacio Angel Soler Daniel" eine Million Euro zur Verfügung.

Anzeige
josep guardiola 2020 206
Foto: Oleksandr Osipov / Shutterstock.com

"Ziel der Stiftung ist es, älteren Ärzten in prekären Situationen zu helfen, die irgendeine Form von Schutz benötigen", heißt es auf der Homepage der Organisation.

Auch Real Madrid kämpft gegen Corona. Die Königlichen haben eine "große Spende" an die Gemeinde Madrid geleistet, erklärte Präsidentin Isabel Díaz Ayuso.

"Vielen Dank an Real Madrid für ihren sehr wichtigen Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus und zur Rettung von Menschenleben", twitterte die Politikerin.

Real Madrids Ex-Präsident Lorenzo Sanz starb am vergangenen Wochenende an den Folgen einer Corona-Infektion. Ex-Boss Fernando Martin ist ebenfalls an Corona erkrankt.

Laut MUNDO DEPORTIVO hat der spanische Zweitligist Almeria im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus stolze 1,2 Millionen Euro gespendet.

Anzeige