Manchester City :Kampf mit Klopp: Pep Guardiola gibt auf - Fernandinho warnt

Foto: lev radin / Shutterstock.com
Anzeige

Liverpool hat am Wochenende erneut gewonnen. 4:0 fegten die Reds Southampton aus dem Stadion.

Manchester City hingegen strauchelte, verlor 0:2 gegen Tottenham und hat nun bereits 22 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Liverpool.

Pep Guardiola (48) wirft bereits das Handtuch. An eine  erneute Titelverteidigung wie im vergangenen Jahr glaubt der Ex-Barça-Coach und -Bayern-Coach nicht mehr.

"Sie sind zu weit weg. Liverpool ist nicht zu stoppen. Wir haben viel zu viele Punkte liegen lassen in Spielen wie diesem", sagte der Katalane nach der Partie gegen die Spurs.

Manchester City belegt derzeit den 2. Tabellenplatz. Altmeister Fernandinho warnt: Die Sky Blues müssen den Blick eher nach hinten richten, als auf Liverpool zu schauen und sich auf die Champions League (Achtelfinale gegen Real Madrid) zu konzentrieren.

"Wir müssen in der Premier League Acht geben und nicht nur auf die Champions League schauen. Wenn wir weitere Punkte weggeben, können wir aus den Top4 rutschen", sagte der brasilianische Defensivstratege, der unlängst seinen Vertrag verlängert hatte.

Anzeige

Fernandinho weiter: "Wir müssen uns für die Champions League qualifizieren und bis zum Ende der Saison unseren Charakter zeigen und die Liga auf die bestmögliche Weise beenden."

Noch ist die Warnung Fernandinhos allerdings unbegründet. Der Vorsprung der Citizens auf den fünften Tabellenplatz und Tottenham beträgt satte 14 Punkte.

Anzeige