FC Bayern :Kampf um Bayern-Juwel: Oliver Bierhoff gibt Jamal Musiala nicht auf

jogi low oliver bierhoff
Foto: Jefferson Bernardes / Shutterstock.com

Oliver Bierhoff gibt die Hoffnung nicht auf, Jamal Musiala wieder auf die Seite des DFB ziehen zu können.

"Jamal Musiala ist ein sehr interessanter Spieler, den wir aufgrund seiner DFB-Vergangenheit und seinen aktuellen Leistungen beobachten. […] Wir werden ihn aber weiterhin im Auge behalten und natürlich immer wieder erörtern, ob sich seine Einstellung ändern kann", wird der Nationalmannschaftsdirektor bei SPORT1 zitiert.

Musiala hatte seine Jugend in England verbracht und dort für den FC Southampton und dem FC Chelsea gespielt, ehe der gebürtige Stuttgarter im Sommer 2019 in den Campus des FC Bayern wechselte.

Hintergrund


Der Bundesliga-Newcomer debütierte vor Kurzem für die U21-Auswahl Englands, kann sich aber so lange für den DFB entscheiden, bis er sein erstes Pflichtländerspiel für die Three Lions absolviert hat.

Das Offensivtalent hatte in dieser Saison schon den ein oder anderen ambitionierten Auftritt bei den Bayern-Profis. Der Rekordmeister will den 2022 auslaufenden Vertrag langfristig ausdehnen und soll den 17-Jährigen mit einem jährlichen Fixgehalt von rund fünf Millionen Euro locken.