Borussia Dortmund :Kampf um Havertz: Zorc bremst Marco Reus aus

Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Kommt es demnächst auch auf dem Transfermarkt zum Zweikampf zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund? Wenn es nach Marco Reus geht, in jedem Fall.

Dieser will seinen Nationalmannschaftskollegen Kai Havertz, der angeblich ganz oben auf der Münchner Wunschliste steht, in den Westen Deutschlands locken.

"Ich werde alles versuchen, ihn nach Dortmund zu lotsen", erklärt Reus bei SPORT1. Dass der BVB-Offensivmann überzeugend wirken kann, hat er bereits in der Personalie Julian Brandt gezeigt, der von Bayer Leverkusen nach Dortmund wechselte.

Reus werde sich für Havertz einsetzen "wie ich es bei Julian gemacht habe und ich habe mit Julian ja noch einen Verbündeten, der ihn noch sehr gut kennt. Von daher warten wir es mal ab."

Diese aggressive Ausdrucksweise kommt nicht nur im Netz gar nicht gut an.

BVB-Sportdirektor Michael Zorc dürfte die Aussagen seines Mannschaftskapitäns überraschend zur Kenntnis genommen haben.

Der Manager bremst Reus gegenüber dem KICKER aus: "Alle Beteiligten tun gut daran, sich auf die gerade laufende Saison zu konzentrieren."

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige