Real Madrid :Karim Benzema: Besonderer Hausbesuch überzeugte ihn von Real-Wechsel

karim benzema 2020 104
Foto: Brais Seara / Shutterstock.com

Während eines Treffen mit Freunden hörte das Telefon von Karim Benzema nicht mehr auf zu klingeln. Die Familie sowie der Berater des Stürmers, der bis 2009 für Olympique Lyon spielte, versuchten ihn über ein ganz besonderes Ereignis zu informieren, erzählt Benzema bei MOVISTAR+.

Er solle schnell nach Hause kommen, hieß die damalige Aufforderung. "Ich sagte, dass ich keine Zeit habe, aber sie sagten mir, dass Florentino in meiner Ortschaft sei", berichtet der heute 32-Jährige von den damaligen Umständen. Gemeint war Florentino Perez, schwerreicher Bauunternehmer und schon damals Vereinspräsident von Real Madrid.

Als die beiden wenig später aufeinandertrafen, war Benzema ziemlich verdutzt: "Ich öffnete die Tür und sah ihn. Er umarmte mich. Ich sagte nur 'Hola.'" Der damalige Lyon-Star war in Kenntnis darüber, dass zahlreiche andere Klubs Interesse an einer Zusammenarbeit mit ihm signalisieren.

karim benzema 2016 10
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Die Entscheidung, künftig an der Concha Espina zu spielen, hatte Benzema aber schnell getroffen. Er hätte nie damit gerechnet, dass Perez zum ihm nach Hause kommen würde. "Als ich ihn sah, vergaß ich alle anderen Vereine. Ich gab ihm mein Wort", sagt er.

Hintergrund


Inzwischen zählt Benzema 250 Tore für die Blancos, was auch daran liegt, dass er nach dem Abgang von Cristiano Ronaldo sein wesentliches Spiel verändert hatte.

"Jetzt bin ich auf dem Platz frei. Bei Cristiano hatte ich mich verändert, ich spielte für ihn. Ich hatte einen Kerl neben mir, der das Doppelte oder Dreifache an Toren gemacht hat. Du musst dich dann anpassen. Meine Torjäger-Seele legte ich beiseite", sagt Benzema.