Kasper Dolberg hat Gewissheit: Uhren-Dieb stammt aus eigener Mannschaft

28.09.2019 um 05:57 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
kasper dolberg
Foto: kivnl / Shutterstock.com
Weiterlesen nach dem Video

Mohamed Lamine Diaby hat angeblich schon bald ein Disziplinarverfahren am Hals.

Wie die L'EQUIPE berichtet, gab der 18-Jährige im Beisein seiner Anwälte zu, eine Uhr von Kasper Dolberg aus der Kabine entwendet zu haben.

Der Neuzugang aus Amsterdam beklagte am 16. September, dass ihm seine 70.000 Euro teure Uhr aus der Umkleidekabine gestohlen wurde. Das Ganze ging auf dem Trainingsgelände von OGC Nizza vonstatten.

Diaby soll sich inzwischen bei Dolberg, Kapitän Dante und Trainer Patrick Vieira für die Tat entschuldigt haben.

Weiterlesen nach dem Video

Dem U18-Nationalspieler Frankreichs drohen weitreichende Konsequenzen. Je nach Ausgang des Disziplinarverfahrens muss Diaby sogar mit dem Rauswurf rechnen.

In Nizza durchlief Diaby sämtliche Stationen in der Jugend. Der Angreifer stürmt bereits seit seinem 13. Lebensjahr für den Klub von der Mittelmeerküste.

WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG