Navas muss gehen :Keeper-Frage: Real Madrid trifft Entscheidung

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Zwei Ballschnapper auf internationalem Niveau ist einer zu viel. Thibaut Courtois und Keylor Navas duellieren sich bei Real Madrid um den Posten als Nummer-eins-Keeper – einer geht in diesem Sommer als Verlierer.

Nach derzeitigem Stand sucht Navas im Anschluss an die laufende Saison das Weite.

Aus spanischen Berichten geht hervor, dass Zidane in der neuen Serie auf Courtois setzt, dessen Vertretung würde dann Luca Zidane übernehmen.

Navas sei Zidanes Entscheidung in der vergangene Woche mitgeteilt worden. Der 32-Jährige soll der Entschluss emotional sehr nahe gegangen sein, schließlich steht er schon seit 2014 bei den Blancos zwischen den Pfosten.

Gehandelt wurde Navas bereits auf der Insel. Manchester United ist weiterhin im Unklaren darüber, ob David de Gea seinen 2020 auslaufenden Vertrag verlängert oder nicht.

Nicht unwahrscheinlich, dass Navas im letzten Saisonspiel gegen Betis Sevilla (Sonntag, 12 Uhr) noch mal das Madrider Tor hütet – und ihm ein gebührender Abschied im Bernabeu bevorsteht.

An Interessenten für Keylor Navas mangelt es nicht. Neben Manchester United sollen auch Paris Saint-Germain und der FC Porto anklopfen.

Anzeige