Keeper vor Abschied :Luis Enrique lässt Bravo nur zähneknirschend ziehen

claudio bravo 14
Foto: Maxisport / Shutterstock.com

Der chilenische Nationalkeeper wurde 2014 auf Bestreben von Enrique verpflichtet. Der Chefcoach ist ein Fan des Südamerikaners und schätzt dessen fußballerische und menschliche Eigenschaften.

Dementsprechend lässt der Fußballlehrer Bravo nach Informationen der spanischen Sporttageszeitung SPORT nur äußerst ungern in Richtung England ziehen.

Der Verein will Bravo aber für bis zu 20 Millionen Euro an die Sky Blues verkaufen, um Einnahmen zu generieren. Der Chefcoach musste dieser Entscheidung zähneknirschend zustimmen.

Hintergrund


Zudem will der Klub dem fast zehn Jahre jüngeren Bravo-Konkurrenten Marc-Andre ter Stegen eine langfristige Perspektive als Nummer eins bieten. Bisher musste sich der Ex-Gladbacher den Platz im Kasten mit Bravo teilen.

Der Deutsche hatte dem FC Barcelona unlängst klargemacht, dass er keine weitere Saison mit der Reservistenrolle in der Primera Division zufrieden geben werde.