Manchester City :Kehrtwende: ManCity will Angelino zurück - auch PSG lockt


Gerücht Fünf Jahre stand Angelino bei Manchester City unter Vertrag. Der Niederländer war aber einer derjenigen Spieler, die von Klub zu Klub weitergereicht wurden. Nach einer starken Saison in den Niederlanden kokettiert der Englische Meister mit einer Rückholaktion.

  • Andre OechsnerDienstag, 18.06.2019
Foto: Mitch Gunn / Shutterstock.com
Anzeige

Während seiner fünf Jahre, die Angelino bei Manchester City verbrachte, absolvierte er für die Skyblues gerade mal drei Pflichtspiele.

Stattdessen folgten Leihgeschäfte mit dem FC Girona, RCD Mallorca oder NAC Breda. Im Sommer vorigen Jahres zog es ihn zur PSV Eindhoven, bei der er schließlich richtig durchstartete.

Zehn Vorlagen lieferte der linke Außenverteidiger, sammelte zudem wertvolle Erfahrung in der Champions League.

Offenbar genug, um das Feuer bei ManCity wieder zu entfachen.

Laut TELEGRAAF und LA VOZ DE GALICIA hat sich der Englische Meister eine Rückkaufoption gesichert, die bei zwölf Millionen Euro liegt.

Hinten links hätten die Skyblues durchaus Bedarf. Schließlich hatte Benjamin Mendy in der vorigen Saison oftmals Verletzungsprobleme, so dass die eigentlich im Mittelfeld angestammten Oleksandr Zinchenko und Fabian Delph positionsfremd agieren mussten.

Video zum Thema

Für Angelino gibt es jedoch weitere Interessenten. Borussia Dortmund, Ajax Amsterdam, der FC Barcelona sowie der FC Arsenal sollen Informationen eingeholt haben.

Paris Saint-Germain sei dazu bereit gewesen, 25 Millionen Euro für den Spanier zu entrichten.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige