FC Barcelona :Kein Barça-Wechsel: Diego Palacios geht in die USA

Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Die Tinte ist trocken, nichts geht mehr: Diego Palacios (20) setzt seine Unterschrift unter einen Vertrag beim Los Angeles FC.

Das gibt der Klub aus der nordamerikanischen Major League Soccer offiziell bekannt. Der Linksverteidiger kommt von seinem ecuadorianischen Heimatklub SD Aucas.

Durch starke Auftritte bei der U20-Südamerikameisterschaft sowie der U20-Weltmeisterschaft hatte Palacios unter anderem das Interesse des FC Barcelona auf sich gezogen.

Die Katalanen entschieden sich allerdings für Junior Firpo als Backup für Jordi Alba, so dass Palacios auch aus persönlicher Sicht keinen wirklichen Anreiz mehr hatte, sich Barça anzuschließen.

Die Katalanen hatten zwar weiterhin Interesse, Palacios war allerdings nur für die zweite Mannschaft vorgesehen.

"Diego ist ein beeindruckender junger Spieler, der das Interesse einiger Topklubs der Welt geweckt hat. Wir freuen uns, dass Diego sich entschieden hat, nach Los Angeles zu kommen, um sich in der nächsten Phase seiner Karriere zu entwickeln und zu wachsen", kommentiert LAFC-Vizepräsident John Thorrington den Wechsel.

Palacios verbrachte die letzte Saison auf Leihbasis beim niederländischen Erstligisten Willem II Tilburg, für den er insgesamt 32 Pflichtspiele mit drei Assists in seiner Wertung stehen hat.

» Ablösefrei im Sommer: Barça wieder an Willian dran

» Das kostet Philippe Coutinho die Bayern pro Spiel

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige