Chelsea :Kein Bayern-Wechsel: Lampard plant Großes mit Callum Hudson-Odoi

Foto: CosminIftode / Shutterstock.com
Anzeige

Der neue CFC-Trainer Frank Lampard setzt auf Callum Hudson-Odoi und wird dem Flügelstürmer daher keine Freigabe für einen Wechsel zu Bayern München geben.

"Ich habe seine Entwicklung gesehen – er ist ein fantastisches Talent",  stellte Lampard klar und betonte: "Wir alle wissen das. Ich werde mit ihm sprechen und möchte, dass er bleibt. Ich weiß, dass auch der Klub das möchte."

Für den neuen Trainer des FC Chelsea sei Callum Hudson-Odoi "ein zentrales Element unserer Mannschaft".

Diese Chance liege nun vor dem Jung-Nationalspieler, der derzeit noch an den Folgen eines im April erlittenen Achillessehnenrisses laboriert.

Der frühere Mittelfeldstar der Blues wolle den 18-Jährigen "als Spieler verbessern und weiter nach vorne bringen".

Dabei werde er dem Nachwuchsmann "keine leeren Versprechungen machen", ihm auch klarmachen, "dass nicht alles nach seinen Wünschen laufen wird".

Video zum Thema

Nach dem Wechsel von Maurizio Sarri zu Frank Lampard soll englischen Medienberichten zufolge auch Hudson-Odoi zu einem Verbleib und einer baldigen Vertragsverlängerung tendieren.

Aktuell ist er nur noch bis zum Saisonende an die Londoner gebunden.

Da Sarri den Youngster nur sporadisch einsetzte – zehn Mal durfte er in der Premier League ran, öfter stand er in der Europa League auf dem Platz – liebäugelte der Linksaußen mit einem Wechsel zu den Bayern, die sich vor allem im Winter stark um ihn bemüht hatten.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige