Foto: Fingerhut / Shutterstock.com

Borussia Dortmund :Kein Sprintduell zwischen Julian Reus und Aubameyang

  • Fabian Biastoch Freitag, 20.12.2013

Deutschlands schnellster Läufer Julian Reus forderte den flinken Dortmunder zu einem Wettkampf heraus, doch der BVB fand die Idee nicht so lustig.

Werbung

Die Bosse des BVB haben Angst vor erneuten Blessuren. "Wir haben schon genug Verletzte" heißt es laut der "WAZ" aus Dortmunder Kreisen. Zudem sei dies nicht der richtige Weg, eine Saison in der Bundesliga professionell zu beenden.

Der deutsche Meister und Sprintstar Julian Reus wollte nicht auf sich sitzen lassen, dass ein Fußballer schneller als ein Sprinter sein soll. Er forderte den Gabuner via Medien und Twitter zu einem Duell auf der Laufbahn.

Hintergrund: Der Sommerneuzugang des BVB soll die ersten 30 Meter angeblich in 3,7 Sekunden laufen. Das wäre schneller als Usain Bolt, der bei seinem Weltrekordlauf 2009 in Berlin 3,78 Sekunden benötigte.

Zu dem Duell zwischem Reus und Aubameyang könnte es aber in Zukunft noch kommen, denn die Dortmunder Absage gilt nicht für immer. Nach der Saison habe der Spieler frei und könne machen, was immer er für richtig halte.

Borussia Dortmund

Weitere Themen