Kein Wechsel nach Dortmund? :Olivier Giroud: Wird er Morata-Backup statt Aubameyang-Erbe?

olivier giroud 2017 2
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Werbung

An Girouds Bereitschaft zu einem Wechsel nach Dortmund lässt nun ein Bericht der DAILY MAIL Zweifel aufkommen.

Der Tageszeitung zufolge könnte Giroud nicht nach Westfalen, sondern zum FC Chelsea wechseln.

Dort wäre der französische Nationalspieler allerdings erneut nur Joker - wie aktuell bei Arsenal.

Alvaro Morata dürfte bei Chelsea trotz aktueller Formschwäche gesetzt sein, doch Olivier Giroud will spielen, gerade im Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2018.

Er will in den Kader von Nationaltrainer Didier Deschamps. In Dortmund wären Girouds Chancen auf Spielpraxis sicherlich höher.

Hintergrund


Unterdessen geht der Poker zwischen Arsenal und Borussia Dortmund um Pierre-Emerick Aubameyang weiter.

Die Gunners haben ihr Eröffnungsangebot von 45 Millionen Euro plus fünf Mio Boni mittlerweile erhöht, allerdings nur leicht.

Borussia Dortmund forderte ursprünglich 70 Millionen Euro für den abwanderungswilligen Gabuner.

Arsenal wird seine Offerte nochmals nachbessern müssen, um Aubameyang in der Winter-Transferperiode zu bekommen.

Mit Aubameyang selbst ist Arsenal längst klar. Der Gabuner soll zehn Millionen Euro netto auf der Insel verdienen, doppelt so viel wie beim BVB.