Messi und Co. mit Rekordsieg :Keine Chance für Almeria bei 8:0 Schützenfest

lionel messi jubel
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

Bei einem Fußball-Fest in Almeria stellte der spanische Meister FC Barcelona den Klubrekord für den höchsten Auswärtssieg ein. Bei der UD Almeria feierte das Team um Weltfußballer Lionel Messi einen 8:0 (5:0)-Kantersieg. Damit schaffte das Team dasselbe Ergebnis wie die Barca-Elf, die am 25. Oktober 1959 UD Las Palmas deklassierte. Dennoch reichte es für die Katalanen nicht zum Sprung an die Tabellenspitze. Real Madrid gewann mit 5:1 (2:1) gegen Athletic Bilbao und bleibt damit Primus der Liga.

Real weiterhin Spitzenreiter

Weiterhin liegen die "Königlichen", bei denen nun auch die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira zum Einsatz kamen, einen Punkt vor dem Dauerrivalen. Den ungefährdeten Sieg für Madrid sicherten Gonzalo Higuain (19. Minute), Cristiano Ronaldo (30./62./90.+2/Elfmeter) und Sergio Ramos (57./Elfmeter). Özil bereitete das 2:0 vor und nach 68 Minuten wurde Khedira ausgewechselt.

Hintergrund


Messi mit Doppelpack

Bereits nach 27 Minuten war in Almeria die Partie für Barcelona entschieden. Per Doppelschlag trafen Messi in der 17. und Andres Iniesta in der 19. Minute. Zuvor brach ein Eigentor von Wilmer Acasiete endgültig die Gegenwehr des Abstiegskandidaten aus Andalusien. Weitere Treffer erzielten Pedro in der 35. und Messi in der 37. Minute. In der zweiten Halbzeit erzielte der eingewechselte Bojan Krkic in der 62. und 73. Minute je ein Tor und in der 67. Minute was es erneut Messi der traf. Sie sorgten dafür, dass Barcelona bei der Tordifferenz auf Real aufholte. Hinterher sagte Messi "Das war ein herrliches Spiel für uns. Wir haben wirklich gut gespielt und Spaß gehabt." Direkt nach der Blamage entließ UD Almeria seinen Trainer Juan Manuel Lillo.