Chelsea :Kepa Arrizabalaga spricht über geplatzten Wechsel zu Real Madrid

kepa arrizabalaga 2019 001
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Real Madrid zeigte im Winter 2018 Interesse an Kepa Arrizabalaga, wollte den Keeper mit auslaufendem Vertrag unter Vertrag nehmen. Der Deal scheiterte jedoch.

Kepa Arrizabalaga verlängerte bei Athletic Bilbao und wechselte sechs Monate später für die festgeschriebene Ablösesumme von 80 Millionen Euro zu Chelsea. Kepa bereut es nicht.

"Das Ende meines Vertrages mit Athletic stand vor der Tür und mehrere große Vereine der Welt waren interessiert. Das war ein Kompliment", blickt der spanische Nationaltorhüter zurück.

Medienberichten zufolge wollte Real-Präsident Florentino Perez (73) den Keeper holen, Real-Coach Zinedine Zidane soll aber nicht überzeugt gewesen sein.

Ob es tatsächlich so war? Kepa: "Ich weiß es nicht. Ich habe diese Theorie nie gehört. Ich weiß es aber natürlich nicht."

Hintergrund


Kepa trauert dem geplatzten Real-Wechsel auf jeden Fall nicht hinterher. "Manchmal kommt es anders als man denkt. Ich bin mit der Entscheidung, die ich getroffen habe, zufrieden. Ich verlängerte schließlich mit Athletic", so der 25-Jährige.

Der ganze Wirbel um seine Person habe ihm sogar geholfen: "Ich bin dadurch reifer geworden. Ich war vorher sehr introvertiert. Ich habe alles mit mir selbst ausgemacht und redete mit keinem."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!