FC Barcelona :Kevin-Prince Boateng bestätigt Barça-Wechsel

kevin prince boateng 2
Foto: KENCKOphotography / Shutterstock.com

Der Überraschungsdeal ist perfekt: Nachdem spanische Medien und Sky-Journalist Gianluca Di Marzio am Montagmittag über einen möglichen Wechsel zum FC Barcelona berichtet hatten, bestätigte Kevin-Prince Boateng am Abend den Deal.

"Danke Sassuolo, es ist traurig mich zu verabschieden, aber Barça ist eine einmalige Chance", erklärte der ehemalige ghanaische Nationalspieler.

Der Offensivallrounder war erst im vergangenen Sommer von Eintracht Frankfurt zu Sassuolo gewechselt, laut Boateng, weil er seiner in Mailand lebenden Familie wieder näher sein wollte.

In der Rückrunde muss Boateng nun wieder in den Flieger steigen, wenn er seine Liebesten sehen will. Der 31-Jährige wird für Barça spielen.

Hintergrund


Die Katalanen zahlen dem Vernehmen nach zwei Millionen Euro Gebühr für eine Ausleihe bis zum Saisonende und sichern sich eine Kaufoption über acht Millionen Euro.

Dass Kevin-Prince Boateng in seiner Jugend von Barcelonas Erzrivale Real Madrid träumte, spielte für ihn bei der Vereinswahl keine Rolle.

"Fragt mich nicht nach Real, ich denke nur an Barça und hoffe, ein Tor im Clasico im Bernabeu zu erzielen", beteuert er.

Der zum Stürmer umgeschulte Mittelfeldakteur wird bei Barça zukünftig wohl vorrangig als Backup für Luis Suarez auflaufen.

Der bisherige Mittelstürmer-Ersatz, Munir El Haddadi (23), war in der Winter-Transferperiode zum FC Sevilla gewechselt.

Boateng kennt sich in LaLiga bereits aus. Für Las Palmas erzielter er zehn Tore und lieferte fünf Vorlagen in 25 Partien, bevor er zu Eintracht Frankfurt wechselte.

Zudem war der gebürtige Berliner bereits für Hertha BSC, Schalke,  den BVB, Tottenham, Portsmouth, Genua und den AC Mailand aktiv.